cs_CZ de_DE en_GB es_CU fr_FR hr_HR hu_HU hy_AM ka_GE pl_PL ro_RO ru_RU sk_SK uk_UA 

Röschen Schmidt - Lebenslauf


Alle Benutzerrechte dieses Materials gehen von den Rechten der einzelnen Projekte aus. Wenn Sie die Materielien zu dieser Zeugenschaft ergänzen können, bitte kontaktieren sie uns.

Dann sind wir die Straße langsam weiter gezogen. Überall Leute, die gerade vor dir vorbeikamen, haben hinterher am Straßenrand gelegen und waren tot.

 

Röschen Schmidt wurde am 2. August 1931 im neumärkischen Pyhrene, dem heutigen Pyrzany, geboren. In diesem Dorf verbrachte sie ihre Kindheit. Ihr Vater wurde zu Beginn des Zweiten Weltkriegs eingezogen. Im Januar 1945 erreichten Truppen der Roten Armee das Dorf. Infolge der polnischen Besetzung wurde die Familie im Juni 1945 gezwungen, ihr Heimatdorf zu verlassen. Mit ihrer Mutter und ihrer Schwester gelangte Röschen Schmidt erst ins zerstörte Berlin, dann nach Neuruppin. Im Jahr 1952 wurde Röschen Schmidt nach Eisenhüttenstadt versetzt und arbeitete fortan für die Handelsorganisation der DDR. In Eisenhüttenstadt heiratete sie ihren Mann und hatte mit ihm drei Kinder. Um ihre Mutter in Westberlin öfter zu sehen, zog die Familie im September 1966 nach Ostberlin, wo sie bis zu ihrer Rente als Einzelhandelskauffrau arbeitete. Heute lebt Röschen Schmidt in Berlin-Blankenburg.

 

Kommentare (0)

Kommentare können nur von registrierten Forschern beigefügt werden. Registration für den Studienraum here.

EINGANG IN DEN STUDIENRAUM

Login:Passwort:

Registration für den Studienraum

Passwort verloren?


ALS HOMEPAGE EINSTELLEN  | RSS  | KONTAKTE  |  (c) 2000 - 2018 Post Bellum